225 Liter Regentonne / Regenfass aus Weinfass
225 Liter Regentonne / Regenfass aus Weinfass
  • 225 Liter Regentonne / Regenfass aus Weinfass
  • 225 Liter Regentonne / Regenfass aus Weinfass
  • 225 Liter Regentonne / Regenfass aus Weinfass
  • 225 Liter Regentonne / Regenfass aus Weinfass
Dekorationsartikel gehören nicht zum Leistungsumfang.

225 Liter Regentonne / Regenfass aus Weinfass

159,00 €*
inkl. MwSt. , zzgl. Versand
oder Click & Collect kostenfrei

Schluss mit hässlichen blauen Regentonnen im Garten – Das geht auch anders! Aus einem alten Eichenholzfass fertigen wir diese dekorative, individuelle 225l-Regentonne. Eine dekorative und praktische Ergänzung für euren Garten.
Optik:
Lieferumfang:
Menge:

  • 70 cm
  • 98 cm
  • 70 cm
  • 60 kg
Beschreibung

Weinfass als Regentonne

Statt einer gewöhnlichen Regentonne aus Plastik bieten wir euch eine nachhaltige und schön anzusehende Alternative: Ein gebrauchtes Weinfass als Regentonne mit 225 Litern Volumen. Holz und Ringe sind von außen abgeschliffen, um groben Schmutz zu entfernen und Verletzungen durch Splitter u.ä. zu vermeiden. Je nachdem, ob ein Deckel gewünscht ist oder nicht, kann dieser bei der Bestellung mit ausgewählt werden. Dabei handelt es sich um den original zugehörigen Fassdeckel, der oben lose auf dem Regenfass aufliegt. Zudem kann man auch zwischen naturbelassenem und geöltem Holz auswählen. Die geölte Oberfläche ist witterungsbeständiger, da Regen abperlt und die Feuchtigkeit dem Fass weniger zusetzt. Somit vergraut das Holz nicht so schnell.

Benutzung und Pflege

Wenn das Fass der Witterung freigängig ausgesetzt ist, kann es durch Regen, Kondenswasser u. Ä. zur Auswaschung der Fassoberfläche kommen, sodass sich der Untergrund durch Rückstände (Holzstaub, Flugrost usw.) verfärben kann.

Vor der ersten Benutzung oder nach längerem Trockenstehen kann das Holz etwas ausgetrocknet sein und es können kleine Spalten zwischen den Dauben entstehen. Beim Befüllen mit Wasser beginnt das Holz aber wieder zu quellen und das Fass abzudichten. Davor kann es dazu kommen, dass noch etwas Wasser aus den Spalten tritt. Hat sich das Holz aber mit Wasser vollgesogen, bleibt es dicht - etwas Geduld ist hier also gefragt. Wenn sich das Fass dann das erste Mal stetig füllt, kann sich das Regenwasser rötlich färben, da es den verbleibenen Rotwein aus dem Fassholz wäscht. Nach mehreren Befüllungen wird dies aber nachlassen. Gerade zu Beginn sollte man den Fassinhalt daher öfters aufbrauchen, um es auszuspülen. Die Rotweininhalte im Wasser können bei längerem Stehen nämlich dazu führen, dass das Wasser "kippt". Ansonsten ist das rötliche Wasser nicht schädlich für die Pflanzen und kann bedenkenlos genutzt werden.

Im Winter sollte das Regenfass aus unserer Erfahrung entweder ganz entleert werden oder ganz voll bleiben. Verbleiben im Fass noch wenige Liter, so kann es bei starken Minustemperaturen komplett durchfrieren und den unteren Fassdeckel herausdrücken. Das würde zu einer irreparabelen Beschädigung des Produkts führen.

Bei der geölten Variante empfiehlt sich ein regelmäßiges Nachölen einmal im Jahr. Durch das Einziehen ins Holz, das Abwaschen durch Regen und das Austrocknen durch Sonneneinstrahlung lässt die Wirkung des Öles nämlich mit der Zeit nach, was sich auch optisch in einer blasseren Erscheinung zeigt. Daher ähnlich wie bei anderen Gartenmöbeln aus Holz bei Belieben mit etwas Öl nachbehandeln.

Wir bieten zu unseren Regenfässer keinen zusätzlichen Wasserhahn oder ähnliches an. Zum einen finden wir, dass eine Gießkannenbefüllung von oben deutlich schneller geht als durch einen dünnen Hahn. Zum anderen ist auch keine wirklich sinnvolle Stelle am Fass zu finden. Eigentlich müsste ein Hahn nämlich ganz unten platziert werden, da man so das Fass am besten entleeren kann. Dann passt aber keine Gießkanne mehr darunter. Dazu müsste man den Hahn schon auf halber Fasshöhe platzieren. Dann würde man es aber auch nur zur Hälfte entleeren können.

Nachhaltig und dekorativ

Ein Weinfass als Regentonne ist für jeden Garten ein Hingucker. Der rustikale Charme des Produkts wird durch leichte Gebrauchsspuren unterstrichen. Wir nutzen nämlich gebrauchte Rotweinfässer aus Frankreich oder Spanien, die wir ohne Umwege beziehen. Die vorherige Nutzung zur Weinlagerung macht sich bei den Barriquefässern bemerkbar, jedoch verzichten wir mit Absicht auf eine vollständige Entfernung aller "Makel". Wir denken nämlich, dass genau diese unsere Regentonnen zu außergewöhnlichen Unikaten machen. Unser Hof-Regenfass hält sich mittlerweile schon mehrere Jahre bei Wind und Wetter und es ist auch noch lange kein Ende in Sicht. Damit ist es eine nachhaltige und langlebige Alternative zu üblichen Plastiktonnen.

Das Produkt sieht der Abbildung ähnlich, unterscheidet sich aber leicht in der individuellen Farbe, Maserung und den Abnutzungserscheinungen des Holzes.

Für die Lieferung benötigt die Spedition eure Telefon- bzw. Handynummer. Daher bei der Bestellung bitte unbedingt mit angeben. Für weitere Informationen zum Versand, schaut auch gerne unseren Blogbeitrag dazu an. Den Beitrag findet ihr hier.